The English Speaking Area – Englisch lernen in Bielefeld

Welche Sprache sollte man lernen?

Welche Sprache sollte man lernen?

Wir schreiben das Jahr 2015. Unsere kleine Firma war im 3 Jahr und wir hatten unser Geschäft auf den Bereich Englischunterricht für Kinder ausgedehnt. Die Entscheidung dazu war relativ einfach. Es ergab sich die Chance eine bestehende Schule zu übernehmen und wir konnten alle Englisch sprechen. Im Sektor Bildung waren wir sowieso tätig. Also, was lag näher?
Nach diversen Anfangsschwierigkeiten und Geburtswehen entwickelten sich die ersten Beziehungen zu Kunden und die tägliche Anspannung, ob man an alles gedacht hat, bei den Vorbereitungen für den Englischunterricht, wich einem gewissen Grad an Welche Sprache sollte man lernen?Professionalität. In einem ausgelassenen Gespräch mit einer Kundin, erfuhr ich, dass sie ihr Kind auch gern zu einer anderen Sprache außer Englisch geschickt hätte. Das machte mich sofort stutzig und ich hakte nach. Sonja (Anm.: Name geändert) meinte: „Ich habe heute einen Beitrag gelesen, in dem stand, dass Französisch bald Englisch überholen würde. Außerdem sollte man mal nicht China außer Acht lassen. Es kann durchaus sein, dass Mandarin mal eine Weltsprache wird…“
Ich war etwas überrascht und konnte dem leider nicht viel zu entgegnen, außer: „Das sehe ich anders.“ Das Thema ließ mich natürlich nicht los und so begann ich, zu recherchieren.
Und wie das so ist, wenn man Google fragt „Welche Sprache sollte man lernen?“ oder „Zweitsprache sinnvoll wählen“ und so weiter, verläuft man sich in Diskussionen, wie schwer Englisch sein kann, wie wichtig es trotzdem ist, was Mustermann123 denn davon hält, dass NetteMami72 gar nichts von Fremdsprachen hält und so weiter und so fort.
Ich wollte es jedoch genauer wissen und begann nach Statistiken über Sprachen zu suchen. Natürlich auch über die Verbreitung von Englisch und anderen Sprachen.
Zu Tage kamen sehr erstaunliche Dinge. So hat zum Beispiel der Europäische Rat 2002 die Empfehlung herausgegeben, dass jeder Schüler in Europa ZWEI weitere Sprachen lernen sollte. Oder der Fakt, dass Chinesisch zwar fast eine Milliarde Muttersprachler hat, aber weltweit nur von „ein paar“ (0,12 Milliarden) mehr Leuten als Zweitsprache gelernt wurde, Dazu muss man sagen, dass es geographisch nur auf einem sehr begrenzten Raum gesprochen wird und schwierig ist zu lernen.
Französisch ist da schon weiter verbreitet und wird in 29. Staaten auf unserer blauen Kugel als offizielle Amtssprache gesprochen. Allerdings Statistikgibt es in Summe gerade mal 0,37 Milliarden Menschen, die es können.
Unser Geheimdienst sucht übrigens Übersetzer für „Sprachen des Maghreb, der Levante, der Sahelzone und Somali sowie für Sprachen und Dialekte aus dem kaukasischen Raum“. Dahin gehend liegt Sonja mit ihrer Meinung deutlich neben den „Anforderungen der Zukunft“ 😉

Ziehen wir ein Fazit. Wenn ein Mensch in Peru (Spanisch) eine archäologische Entdeckung macht und möchte, dass ein Däne davon erfährt, dann wird er zur meist gesprochenen Sprache dieser Welt wechseln und In Englisch schreiben. Es führt kein Weg daran vorbei. 1,5 Milliarden Menschen sprechen Englisch. Französisch und Chinesisch zusammen reichen nicht mal daran. Also kann ich jetzt auch mit Recht und auf Recherchen gestützt, sagen, dass Englisch lernen wichtig und richtig ist! Ein Satz von dem ich übrigens schon ein paar Tage länger überzeugt bin.

Zum Unterricht