Kinder fördern mit Liebe und Beispiel

Kannst Du Dich noch erinnern? Du warst jung, sorgenfrei, karrieregeil und „plötzlich“ trat ein Kind in Dein Leben und Du hattest dieses neue unbeschreibliche Gefühl. Das erste Mal gab es jemanden, für den Du Dich vor einen Zug schmeißen würdest. Eine Unmenge von Gedanken stürzen auf Dich ein und Ihr macht Pläne, welche Art von Eltern Ihr sein wollt. Meine Frau und ich haben uns für zwei Mottos entschieden: „Kinder fördern und fordern!“ und „Erziehung ist Liebe und Beispiel!“

Kinder fördern und fordern

Ich bin fest davon überzeugt, dass dieser Aspekt einer der wichtigsten in meiner Entwicklung war. Meine Eltern waren mit Sicherheit keine Helikopter- oder Eislaufeltern. Im Gegenteil! Sie schafften, Herz und Verstand gleichwertig nebeneinander vorzuleben.
Vor allem die vielen kleinen Situationen, in denen mein Bruder und ich immer wieder liebevoll zur Selbständigkeit und zum Hinterfragen angeregt wurden, trugen dazu bei, dass ich der Mensch wurde, der heute hier schreibt.

Zusätzlich gab es natürlich auch die großen Dinge. Die Entscheidungen, die für eine ganz besondere Art von Erinnerung sorgen. Schickst Du Dein Kind in einen Verein? Welche Schulform suchst Du aus? Auslandsjahr? Werte, Normen und Prinzipien, nach denen Du lebst… Und so weiter…

Erziehung ist Liebe und Beispiel

Das zweite Motto liegt mir genauso sehr am Herzen. Ich versuche jeden Tag die Werte, an die ich glaube, selbst zu leben. Zum Beispiel glaube ich daran, dass alle Menschen gleich sind. Das heißt, in meiner Welt dann auch Kinder. Wenn ich also mit Kindern rede, sage ich genauso „Bitte.“, „Danke.“ und rede auf „Augenhöhe“.
Außerdem bin ich davon überzeugt, dass wenn wir unsere Kinder fördern wollen, den Umgang den wir erwarten, vorleben müssen.

Kinder fördern mit Liebe und Beispiel ist für mich eine Einstellung und Lebensaufgabe. Zugegeben, nicht immer eine einfache. Aber das wussten wir vorher…

 

Was möchtest Du als nächstes tun?

Zur Übersicht dieses Blogs gehen?

Unser Unterrichtsangebot kennenlernen?